Schubertiade Zürich Konzept und Design, Printmedien

Talentierte und übermütige Romantiker

Schon zu Lebzeit­en des Kom­pon­is­ten Franz Schu­bert wur­den Schu­ber­ti­aden (Abende mit Schu­bert-Kom­po­si­tio­nen) abge­hal­ten. Weltweit wer­den noch heute zahlre­iche Schu­ber­ti­aden ver­anstal­tet.
Für die erste Schu­ber­ti­ade in Zürich entwick­el­ten wir das Erschei­n­ungs­bild und gestal­teten über den gesamten, mehrjähri­gen Zyk­lus die Werbe- und Kom­mu­nika­tion­s­mit­tel. Im Zen­trum unseres Konzeptes stand die Roman­tik, beziehungsweise deren Pro­tag­o­nis­ten. Diese tal­en­tierten, jun­gen Köpfe erk­lärten mutig die grossen Gefüh­le zum Mass aller Dinge. Mit diesem Pathos und dem jugendlichen Über­mut gedacht­en sie die alten Struk­turen zu durch­brechen. Am deut­lich­sten ist dieser Kerngedanke wohl beim Plakat erkennbar.

Jahr:
2008
Kunde:

Amt für Ideen, Schubertiade Zürich

Topics:

Musik

20100212 100648 Z515
20100212 153221 Z709
20100212 152450 Z212
20100212 152501 Z416
20100212 152513 Z650